Jahreshauptversammlung des HVV 2019

JHV 2

 Foto: Horst Wolf

„Bei der erfolgreichen Arbeit im letzten Jahr müssen wir vor den Herausforderungen der Zukunft keine Angst haben!“ - so lässt sich die Stimmung auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Heimat- und Verschönerungsverein (HVV) Martfeld zusammenfassen. Vor 32 Anwesenden trugen die Ausschussvorsitzenden ihre Berichte vor.

Die bunte Vielfalt macht den HVV aus

Anneliese Schlake berichtete von den Vorbereitungen für das anstehenden Jubiläum zum 250-jährigen Gründungstermin Büngelshausens. Es soll im Juli mit einer Chronik und einem Fest gegangen werden.

Die Fotogruppe hat das Labor renoviert und steckt laut Horst Wolf mitten in der Motivsuche zur Fotoausstellung „Spiegelungen“ im Herbst.

Anja Hustedt organisierte mit dem Veranstaltungsausschuss nach dem Catering zum Martfelder Mühlenlauf den Deutschen Mühlentag (Pfingstmontag), an dem der Martfelder Zauberkünstler die Gäste zum Staunen brachte. Das Team der Gästeführer lud zu einem interessanten und wissenswerten Gang durch das „Unbekannte Martfeld“ ein. Am Tag des offenen Denkmals im September war die Mühle für Besucher geöffnet. Im gleichen Monat fand auf der Hofstelle Kirstein/von Hollen zum ersten Mal die Veranstaltung „Martfeld frühstückt“ statt. Wegen Umbaumaßnahmen im Sanitär- und Küchenbereich wurde die Mühle am Mühlentag im Oktober nicht geöffnet. Ein neuer Flyer für den HVV ist mit Hilfe von Bernd Kunze entstanden. Im November gab es eine Adventsausstellung und Puppenschwester Barbara hat ihre Puppen einmal im Monat in der Mühle tanzen lassen.

Mit einem neuen Rekord von 157 Spaßtrauungen, die zum Teil recht ernstgemeint waren, konnte Annelene Rosenhagen als Verantwortliche Resümee zum Brokser Markt ziehen.

Bei den Mühlentrauungen ist nach sechs Trauungen im Jahr 2018 mit einer Steigerung zu rechnen, den es liegen schon fünf Voranmeldungen vor. Anneliese Schlake und Ihr Team freuen sich schon auf die festlichen Ereignisse.

Für die Kulturplattform berichtete Marion Hoffmann von zehn Konzerten an verschiedenen Orten im letzten Jahr, weiterhin wurden die Literaturtage, die Fotogruppe sowie der Auftritt des Zaubereres beim Mühlentag finanziell unterstützt. Der neue Flyer „Mattfeld mokt platt“ liegt vor, darin werden drei Konzerte bis April beworben.

„Bunte Wege“ organisierte einen Staudenmarkt im Frühjahr, auf dem 1000 Stauden ausgegeben wurden. Die Auseinandersetzung um das Überpflügen von Ackerrandstreifen konnte nach Martin Tolksdorf mit einem Landwirt positiv beendet werden. Die Beteiligung an dem Flurbereinigungsverfahren Hustedt verlief ebenso positiv, so dass der Ausschuss die Verfahren weiter begleiten wird.

Der Ausschuss Mühlentechnik hatte das Ziel, den Deutz Motor von 1904 zum Laufen zu bringen. 2018 war es dann soweit. Heinrich Gräpel berichtet lebendig auf platt von diesem „Suchtfaktor“ im Ehrenamt. Im Frühjahr sollen die Flügel verkeilt und der untere Mahlgang vervollständigt werden.

Der Boule-Club blickte auf zwei Turniere mit guter Beteiligung zurück, am 30.5. 2019 (Himmelfahrt) findet das nächste Turnier mit den Gästen aus La Bazoge statt. 10-12 Stammspielern treffen sich jeden Mittwoch und Samstag um 14.30 Uhr zum Training.

Claudia Castens: Dank für 18 Jahre Tätigkeit im erweiterten Vorstand

Anton Bartling verabschiedet die Vorsitzende des Kinder- und Jugendausschuss Claudia Castens in Abwesenheit und blickte dazu 18 Jahre zurück.  „Wir haben alle noch die zahlreichen Aktivitäten, die dieser Ausschuss dank Claudia hervorgebracht hat, vor Augen. Angebote fehlten bei keinem Mühlentag, beim Erntefest am Samstagnachmittag war er aktiv. Mit jährlich 19 Aktivitäten in den Jahren 2002 und folgende hat Claudia mit ihrem Ausschuss nicht nur im HVV die Kinder- und Jugendarbeit bereichert. Im Namen des Vorstandes möchte ich mich bei Claudia herzlich bedanken. Ich werde ihr nachträglich ein kleines Präsent überreichen.“ In den letzten Jahren wurden regelmäßig Ferienkisten- Aktionen mit großer Beteiligung durchgeführt. Sie werden auch weiter stattfinden. Aufgrund anderer zeitlicher Beanspruchungen konnte Claudia Castens die Vorstandsarbeit nicht mehr unterstützen. Da es auch keine andere Vertretung gibt, wird der Ausschuss, ähnlich wie der „Plattdeutsche Theaterausschuss“ vorerst in den Ruhemodus geschoben. Kinder- und Jugendarbeit wird vorerst durch andere Ausschüsse des Vereins mit wahrgenommen.

Führungsduo wiedergewählt

Die stellvertretene Vorsitzende Marion Hoffmann und der Vorsitzender Anton Bartling wurden ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Bartling bekam von seiner Kollegin für mittlerweile 15 Jahre Tätigkeit als Vorsitzender ein kleines Präsent.

„Bei uns hat das bürgerschaftliche Engagement einen Rahmen, die Kultur des menschlichen Miteinanders zu pflegen“, mit diesen Worten-anlehnend an den früheren Bundespräsidenten Joachim Gauck- bedankte sich Bartling abschließend beim Vorstand und bei den Mitgliedern für die gemeinsame Leistung. Ein Dankeschön ging auch Gemeinderat, Gemeindeverwaltung, Amt für regionale Landesentwicklung, Landschaftsverband Weser-Hunte und Kreissparkasse für die finanzielle Unterstützung.

 August Wessel schenkt dem HVV seine kleine Geräteausstellung

Unter „Verschiedenes“ meldete sich August Wessel zu Wort. Für einige nicht ganz überraschend, übergab August Wessels seine über Jahre zusammengestellte „kleine Gerätesammlung“ dem HVV als Schenkung. Im letzten Herbst wurden die Geräte als Dauerausstellung in der Fehsenfeldschen Mühle von A. Wessel installiert, einige Exemplare befinden sich in der Feldmühle. Seine Aktion wurde mit großem Applaus honoriert.

Schwarmer Kulturbeitrag beendet die JHV

Im kulturellen Teil entführte der Schwarmer Gast Hermann Meyer-Toms in die gnadenlose Redaktionsarbeit einiger moderner Presseagenturen, dargestellt vom italienischen Autor Ennio Flaiano in einer modernen Fabel, in der Hyänen die zentrale Rolle spielen. Mit einem selbst verfassten Text nahm er seine Zuhörer mit auf eine intergalaktische Reise in den Weltraum. Verraten hat er dabei nicht, ob es sich um die Vorlage für einen neuen Schwarmer Film handelt.

JHV 1

Foto: Horst Wolf

HVV JHV 201900010