Die Kaffee-Mühle

Kaffee Muehle 6
Von der fixen Idee zur etablierten Begegnungsstätte


Wer hätte das gedacht?

Eine schnell umgesetzte Idee hat sich mittlerweile in Martfeld etabliert, die sich mit dem Besuch vieler Gäste aus Martfeld und Umgebung zu Fuß, per Rad oder mit dem Auto, spontan, zufällig oder geplant zeigt.

Viele Veranstaltungen in der Region fanden zeitgleich mit unserer Kaffeemühle statt, dennoch waren wir bislang nie allein mit fast 500 Stück mit viel Liebe gebackenem Kuchen und unzähligen Tassen frisch von Hand aufgebrühtem Kaffee aus fairem Handel.
Zu den Begegnungen zur Kaffeezeit boten wir schon Einiges: Akkordeonklänge, Rätseleien, vorgelesene Kurzgeschichten, Mühlenführungen, Mahlgang-Erklärungen, Plaudereien, kreative Blumenarrangements aus dem eigenen Garten, nette Gespräche, neue Menschen kennenlernen, Gemütlichkeit. Man trifft bekannte Gesichter an diesem Ort zum Verweilen, im Sommer der kühlste Raum in ganz Martfeld, wenn es die Sonne mal wieder zu gut mit uns meint. Mit den Schwestern „Barbara und Adelheid“ vom Gesundheitsamt kann man überraschend viel lachen, sich wohl fühlen. Gitarrenklänge begleiten Geschichten aus der Schule und vieles mehr.

Und wir bieten noch zweimal in diesem Jahr Gespräche und Überraschungen:

Am
Sonntag, den 29. September 2019 sowie
Sonntag, den 27. Oktober 2019

öffnen wir wieder die Türen der Fehsenfeldschen Mühle in Martfeld in der Kirchstraße und freuen uns auf Sie!
Noch zweimal haben Sie also die Möglichkeit unser Gast zu sein!
Zwischen November und März machen wir Winterpause.

Es laden ein: Sabine Krzikalla, Steffi Haack, Barbara Hache, Susanne Till und der HVV.

Kaffee Muehle 5

Kaffee Muehle 3

Kaffee Muehle 4