Trialog spielte in der Mühle auf

Plakat

Zu einem besonderen Wiederholungskonzert hatte der Heimat- und Verschönerungsverein in die Fesenfeldsche Mühle in Martfeld eingeladen.

Vor drei Jahren spielte dort die Gruppe Trialog aus dem Lipperland auf und sorgte dabei für einen vergnüglichen Abend. Mit Frontmann Gerd Hermann, Akkordeon und Gesang, Wanja Frehle Kontrabass und Rudl Hildebrand am Schlagzeug wurde den Martfeldern ordentlich eingeheizt. Trialog spielt in einem Mix aus Tango, Polka, Walzer, Swing, Blues, Rock´n Roll und Zydeco interessante Interpretationen von Klassikern und eigene Kompositionen. Alles spritzig und überzeugend dar geboten, amüsant und unterhaltsam von Gerd Hermann anmoderiert. Die Vergangenheit der Drei als Straßenmusiker ist dabei unverkennbar. Das Martfelder Publikum und Presse waren damals begeistert. Am Freitag den 29.06.18 um 19:00 Uhr wird Trialog wieder auftreten, der Eintritt ist frei und am Konzertende wird der Hut umgehen. Das Konzert wird unterstützt von der Kulturplattform des HVV-Martfeld. Zum Presseartikel der Diepholzer Kreiszeitung aus dem Jahr 2015 geht es hier.

Zum Presseartikel der Kreiszeitung vom 2.7.2018 geht es hier!

Foto Trialog 2015inMuehle

Trialog 2015 in der Mühle

Foto Trialog 2018inLoge

Trialog 2018 in Loge

Portrait